Aktuelles und Termine

Weltkindertag    

Am 20.09. 2018 haben wir bei schönsten Wetter den Weltkindertag unter dem Motto „Kinder brauchen Freiräume“ auf dem Hof von Familie Gerd Weinberg feiern dürfen.

Dank an euch für diesen tollen Tag!

Am 03.09.2018 sind wir mit unserem Projekt „Das Leben auf dem Land und wo kommt unser Essen her!“ gestartet.
Wir sind mit den Kindern auf Entdeckungsreise gegangen. Dabei konnten wir wieder viele Fragen an die Natur stellen und hatten viel Platz zum gemeinsamen Experimentieren und Forschen.
Auf dieser Basis haben wir dann unseren Weltkindertag ausgerichtet.
Wo gibt es mehr Freiräume wenn nicht hier auf dem Land. Hier können die Kinder sich ausprobieren, experimentieren und ihre Freiheiten genießen.
Zum anderen ging es auch um unsere Nahrung.
Wo kommt das Essen her? Wie wichtig ist es für uns? Wie gehen wir mit Lebensmitteln um und vieles mehr!

Bei Familie Weinberg haben wir dann einen Vormittag mit vielen Aktionen erleben dürfen.
Die Eltern oder Großeltern konnten mit den Kindern Kürbisse schnitzen. Wir haben Spiele wie Kartoffellauf, Wurst schnappen und Äpfel fischen angeboten.
Im Anschluss konnten sich „Groß und Klein“ mit einer Kürbis- und Gemüsesuppe stärken, die im Kindergarten mit den Kindern und ein paar Müttern zubereitet wurde.

Dann gab es noch eine besondere Überraschung, denn seit 2014 ist unsere Einrichtung zertifiziert als „Haus der kleinen Forscher“ und wir durften an diesem Vormittag unsere dritte Plakette von Frau Langenhoff ( VHS Nordhorn) entgegen nehmen.
Mit dieser Auszeichnung wurde uns bescheinigt, dass naturwissenschaftliches Forschen ein fester Bestandteil in unserer pädagogischen Arbeit ist.
Es war ein wunderschöner Tag und alle haben sich bei Familie Weinberg sehr wohl gefühlt.

Wie kommt der Apfelsaft in die Flasche? 

Nur eine Woche später gab es schon die nächste spannende Aktion! 
Die Landfrauen waren mit der Apfelpresse zu Besuch im Spatzennest.
Viele Isterberger und Quendorfer haben uns Äpfel gebracht und so gab es eine Menge für die Kinder und Landfrauen zu tun.
Zuerst wurden die Äpfel gewaschen, auf Faulstellen und Würmer kontrolliert und ausgeschnitten.
Im Anschluss wurden die Äpfel in einer Obstmühle zerkleinert. Den Kindern machte es riesigen Spaß die Äpfel oben in die Mühle zu werfen und dann das Ergebnis, wie unten der Apfelbrei heraus kam, zu sehen.
Danach wurden die zerkleinerten Äpfel in die Presse gegeben und endlich konnten wir den frischgepressten Saft probieren.

Mmmmmmh —- war der Lecker!

Jedes Kind durfte 2 Flaschen mit nach Hause nehmen und im Kindergarten konnten wir auch noch ein paar Tage den leckeren Saft zum Frühstück und in der Mittagsbetreuung trinken

-Dank an die Landfrauen für diese tolle Aktion!

Kindergarten „Spatzennest“ setzt sich für Umwelt und Natur ein

Das Engagement des Kindergartens „Spatzennest“ in Isterberg zur Förderung von Umwelt und Natur wurde mit dem RWE-Klimaschutzpreis 2015 ausgezeichnet.Kindergarten Spatzennest

Bei Kindern schon früh die Begeisterung für Naturwissenschaften, Mathematik und Technik zu wecken, das ist Ziel der Initiative „Haus der kleinen Forscher“. Mit einem Fortbildungsprogramm unterstützt diese Initiative pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei, den Entdeckergeist von Mädchen und Jungen zu fördern und sie qualifiziert beim Forschen zu begleiten. Auch zwei Mitarbeiterinnen des Kindergartens haben an verschiedenen Fortbildungen und Workshops teilgenommen und das erworbene Wissen an das Team weitergegeben. Experimente wurden mit den Kindern durchgeführt, Projekte ausgearbeitet und Dokumentationen erstellt. Bei Aktionsnachmittagen erforschten die Mädchen und Jungen des Isterberger Kindergartens die Themen Strom und

                                                                        

 

 

 

 

Wie viele bereits aus der GN erfahren konnten, haben wir, mit viel Unterstützung der Eltern, eine Spielempore bekoIMG_0077mmen. Die Pläne für unser neues Spielgerät hat Yvonne Venaus entworfen. Das Holz wurde als Bausatz von der Tischlerei Venhaus gefertigt und einige Väter haben es im Kindergarten aufgebaut. Einen Teil der Kosten wurde von der Gemeinde Isterberg übernommen, ein weiterer Teil wurde über Spenden finanziert und ein kleiner Teil wurde vom Erlös unseres Jubiläumsfestes im letzten Jahr getragen.

 

Auf diesem Weg möchten wir uns bei Allen bedanken, die hierzu beigetragen haben. ♥♥♥lichen Dank!!!!!

 

IMG_0082IMG_20150924_0001IMG_201509241

Unsere Elternvertreter sind, wie bereits im letzten Jahr Manuela Verwold und Elisabeth Weinberg aus Isterberg, sowie Anne Albering und Corinna Roters aus Quendorf.    

 

Das findet in regelmäßig im Spatzennest statt:

An jedem ersten und zweiten Freitag im Monat gehen wir zum Sport in die Turnhalle Samern. Die Kinder sind in zwei Gruppen aufgeteilt. Wir treffen uns um 8.00 Uhr an der Turnhalradschlagen[1]le und dort werden die Kinder um 12.00 Uhr wieder von den Eltern abgeholt. In der ersten Stunde wird eine Unterrichtseinheit mit allen Kindern gemacht, dann wird gemeinsam gefrühstückt. Den Rest des Vormittags dürfen die Kinder sich auf einer Bewegungsbaustelle ausprobieren. Wir staunen immer wieder über den Mut der Kinder.

Jeweils am letzten Freitag im Monat bereiten wir für und mit den Kindern ein gesundes Frühstück vor. Es besteht aus verschiedenen Brotsorten mit Aufschnitt und Käse, Gemüse und Obst, Quark- und Joghurtspeisen. Die Kinder lieben es und wir sind oftmals erstaunt, mit wie viel Freude die Kinder ihr Frühstück zusammenstellen. Natürlich hören wir auch immer wieder: „Das mag ich nicht!“ Doch eine unserer Regeln lautet: „Erst probieren- dann entscheiden!“ Damit können sich alle Kinder arrangieren und somit haben sie schon so manches gerne gegessen, was sie zuvor abgelehnt haben.

 ___________________

 

Wir werden zum „Haus der Kleinen Forscher!“

 Bei Kindern schon früh die Begeisterung für Naturwissenschaften, Mathematik und Technik zu wecken das ist Ziel der Initiative „Haus der kleinen Forscher“.

Auch unsere Einrichtung hat in den letzten Jahren mit zwei Mitarbeitern an vielen Fortbildungen und Workshops der Stiftung teilgenommen.

Die Aufgaben bestanden darin, Experimente mit den Kindern durchzuführen, Projekte wurden ausgearbeitet, Dokumentationen mussten erstellt werden und das erworbene Wissen an das Team weiter gegeben werden. So konnten wir uns im Februar zur Zertifizierung anmelden und bekommen am  „Tag der offenen Tür“ unsere Plakette überreicht.

 Die Zertifizierung bedeutet für uns, dass wir uns gemeinsam mit den Kindern auf den Weg machen, die Welt um uns herum zu erforschen und zu entdecken. Jedes Ausprobieren weckt die Neugier der Kinder und regt ihre Fantasie an. Die Kinder beginnen zu rätseln, sie machen sich Gedanken, suchen gemeinsam nach Erklärungen und Lösungen und lassen sich auch mal verzaubern!

Das Forschen und Experimentieren wird immer mehr zur Selbstverständlich-keit und gehört mittlerweile zum festen Bestandteil in unserem Kindergartenalltag.  Hierbei gab es viele spannende  Entdeckungen und erkenntnisreiche Momente und das nicht nur für die Kinder, sondern auch für uns Erzieher. Die Kinder haben uns gezeigt, wie sie durch das Experimentieren Antworten auf verschiedene Alltagsfragen gefunden haben.

Die Stadtwerke Schüttorf und der Trink- und Abwasserverband haben die Partnerschaft zur Stiftung „Haus der Kleinen Forscher“ für alle Schüttorfer Kindergärten übernommen und so waren unsere Schukis am 04.06. zu einem Aktionsnachmittag bei den Stadtwerken eingeladen. Wir wurden mit einem Bus abgeholt und uns wurde ein spannender Nachmittag zum Thema Strom und Windkraft geboten. Die Schukis erzählen noch heute mit Begeisterung von diesem Erlebnis.

Gemeinsam mit den Schüttorfer Kindergärten haben wir am 25.06. zu einem Forschernachmittag „Rund um den Ziegenbrunnen“ in der Innenstadt eingeladen.

Zum Thema „Luft und Kommunikation“ ließen die Kinder mit Gas gefüllte Luftballons steigen und sie konnten an verschiedenen Stationen  forschen und experimentieren.

Auch an dieser Aktion haben sich die Stadtwerke Schüttorf und die Firma Stemmann mit einer Spende beteiligt.

 

 
Gemeinde Isterberg - Dorfstraße 7 - 48465 Isterberg
Impressum